In der 2. Playoff Runde am Sonntag dem 12.02.2017 trat die Mixed Mannschaft beim Heimspiel gegen Traktor ASKÖ Linz und ÖTB Kirchdorf an.

Das erste Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer Traktor Linz wurde eindeutig mit großem Einsatz 3:0 gewonnen.

Im zweiten Spiel wurde der Tabellenletzte Kirchdorf nach dem ersten Satz unterschätzt, fand dadurch zu gut ins Spiel und der 2.Satz wurde mit 23:25 verloren. Auch im 3. Satz wurde es sehr eng, er konnte jedoch mit 31:29 gewonnen werden. Das Spiel wurde dann im 4. Satz mit 25:12 klar mit einem Sieg beendet.

Mit dabei waren:

Roswitha Z., Roswitha A., Claudia, Maria, Nici

Stefan, Rainer, Thomas, Ronny

Am Samstag, 04.02.2017 stellten sich unsere Damen der Mannschaft aus Eberstallzell und den Tabellenführerinnen aus Steyr.
Leider konnte man im ersten Spiel aufgrund Verletzung und Krankheit nur mit 7 Spielerinnen und im zweiten dann nur noch mit 6 Spielerinnen durchstarten.

Schnell fand man in das erste Spiel hinein und der erste Satz ging klar an unsere Damen. Leider ließ die Konzentration nach, viele Eigenfehler wurden gemacht und so kam es schlussendlich zu der Austragung eines 5. Satzes. 
Doch die Damen kämpften sich mit viel Ehrgeiz und siegessicher durch und konnten dieses Spiel für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel stand man dann nur noch mit 6 Spielerinnen am Feld, doch das war kein Grund für das spielbegeisterte Team aus Neuhofen aufzugeben. Im Gegenteil!
Die vorhandenen Ressourcen wurden perfekt ausgenutzt und trotz krankheitlich geschwächter Spielerinnen, bot man den Steyrerinnen kein leichtes Spiel. Nachdem man den ersten Satz mit 24:26 dann leider doch an Steyr abgeben musste, ließ man auch in den folgenden Sätzen nicht nach! 
Mit großen Spaß am Spiel konnte man eine außerordentliche Teamstärke beweisen und verlor die letzten beide Sätze auf 20:25 und 19:25. 
Für unsere Damen aber kein Grund zum traurig sein. Die Leistung des gesamten Teams war außerordentlich und es gab nur Gründe zum feiern und stolz sein!

Mit diesem tollen Spieltag haben es unsere Damen geschafft auf Platz 4 in der Tabelle vorzurücken und freuen sich schon auf die bevorstehenden Platzierungsspiele!

Ein großes Lob an alle Spielerinnen, die so fleißig alle 8 Sätze des Spieltages mit großen Ehrgeiz absolviert haben.
Und einen großen Dank an Coach Manu, die dem Team die nötige Unterstützung bot!

Abschließend kann man nur noch sagen:
"Ein Hoch auf Uns!"

Unsere U15 Mädls bestritten am 22.01.2017 die letzten beiden Spiele im Grunddurchgang zuhause in der Sporthalle. Zu siebt stellten sich die Neuhofnerinnen den beiden erstplatzierten Teams aus St. Valentin und SG Prinz Brunnbau Volleys Ried/Riedmark. Gegen die St. Valentiner konnten unsere Young-Stars noch gut mithalten (16:25, 10:25, 23:25) mussten sich aber mit einem 0:3 geschlagen geben. 

Gegen die extrem starke Mannschaft aus Ried/Riedmark hatten die Mädls leider keine Chance und auch der Ehrgeiz fehlte bei diesem Spiel - somit war die Luft heraussen und die Neuhofnerinnen räumten mit einem klaren 0:3 das Feld (14:25, 5:25, 10:25).

Dies waren die schwersten Spiele im Grunddurchgang und auch wenn die Motivation zum Schluss nachlies war die Leistung im 1. Spiel gegen St. Valentin TOP! Und auch von den anderen Trainern hat unser Team jede Menge Lob bekommen.

 

Wir bleiben am Ball! 

Am Samstag den 21.01.2017 fand die erste Mixed Playoff Runde in der Gruppe B in Gallspach statt.

Erstmals vollzählig, trat unser Mixed Team im ersten Spiel gegen den Rivalen aus der Gruppe C Grieskirchen an. Nach 2:1 Führung musste man sich jedoch gegen die am Ende fehlerfrei spielenden Gegner mit 3:2 geschlagen geben.

Das zweite Spiel gegen den Gruppe A Absteiger Pichling sen. konnte mit 3:1 gewonnen werden.

20170121 122932

Mit dabei waren:

Roswitha Z., Roswitha A., Claudia, Maria, Nici

Stefan, Rainer, Thomas, Ronny

Am Sonntag 15.01.2017 fand in der Neuhofner NMS Turnhalle der 6. Grunddurchgang im Meisterschaftsbetrieb statt. Da einige Welserinnen früher weg mussten wurde die Spielreihenfolge getauscht. Das erste Spiel von Wels gegen TV Steyr 1861 war in 60 Minuten erledigt und die Welserinnen siegten mit 3:0. 

 

Das zweite Spiel wurde zwischen Wels und Neuhofen ausgetragen. Die Neuhofnerinnen hatten mit den starken Serviceleistungen ihrer Ex-Kolleginnen schwer zu kämpfen, konnten aber trotzdem gut mit halten. Der erste Satz ging mit 20:25 an die Welserinnen. Im 2. Satz war die Leistung eher mäßig - Servicefehler kosteten Punkte und wegen schlechter Annahme konnten die Bälle nicht verwertet werden - somit ging der Satz mit 14:25 an die Welser Mädls. Trotz dieser Niederlage war die Stimmung im Team top und Coach Manu motivierte uns noch mehr. Im 3. Satz zeigten die Neuhofnerinnen wieder eine starke Leistung - endlich gelangen einige Servicereihen (Betty) und auch im Angriff konnte man punkten. Durch gelungenes Teamwork und dem Einsatz jeder Spielerin wurde der Satz zu einem Krimi. Ganz knapp hatten die Neuhofnerinnen das Nachsehen und gaben diesen Satz mit 25:27 an die Welserinnen ab die schließlich mit 3:0 siegten.

 

Diese Niederlage änderte aber nichts an der Motivation für das nächste Spiel gegen Steyr. Ganz im Gegenteil nahmen die Mädls die Freude über den knappen 3. Satz im vorherigen Spiel mit und konnten den 1. Satz mit 25:17 für sich entscheiden. Der 2. Satz war heiß umkämpft aber auch hier konnten sich die Neuhofnerinnen mit 25:23 durchsetzen. Im 3. Satz ließ die Konzentration nach, die Neuhofnerinnen hinkten hinter her und die Steyrerinnen punkteten mit starken Angriffen - so musste der Satz mit 24:26 an die Steyrerinnen abgegeben werden. Der Sieg war greifbar, die Neuhofnerinnen immer noch motiviert und der Ehrgeiz übertrumpfte so manche Gliederschmerzen. Jede Spielerin gab ihr Bestes wonach die Damen mit 25:16 und einem 3:1 Sieg das Feld räumten. 

 

Hervorzuheben ist die starke Leistung von Kathi Markowetz welche seit 2 Monaten bei den Damen trainiert und mit konstanter Spielleistung auftrumpfte - tolle Annahme, spitzen Einsatz!

Ein großes Lob geht auch an Selma und Betty welche alle 7 Sätze durchspielten und starke Leistung sowie Harmonie im Zusammenspiel aus Steller und Diagonalangreiferin zeigten. 

Herzlichen Dank an Coach Manu die ihre Aufgabe wieder bestens gemeistert hat und an Markus der unser Buffett betreute und für das Wohl der Zuschauer sorgte. 

Danke an alle Fans fürs anfeuern - die Stimmung war top!

 

Gespielt haben

Steller: Selma (5)

Diagonal: Betty (4)

Aussen: Melli (2), Kathi (11), Marion (9)

Mitte: Birgit (12), Simone (6), Anna (7)

UND unser UNIVERSAL Genie Conny (13) welche man wirklich überall hinstellen kann :-*

 

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla